gmp-06 Gesundheit in den Wahlprogrammen #btw17 Die Linke, CDU und Grüne

avatar Philip Schunke Paypal.me Icon Thomann Wishlist Icon Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon
avatar Pascal

Erneut sonnige Sommergrüße an unsere treuen Hörer_innen!

Zunächst eine Entschuldigung zur Tonqualität: Pascal nimmt mal wieder (umzugsbedingt) in der Uni-Bibliothek auf und “hallt” mal wieder – aber zum letzten Mal (hoffentlich). 🙂

Aber jetzt: unsere zweite Aufnahme zu den Bundestagswahlprogrammen.

Heute stellt Philip Die Linke und Bündnis 90 / die Grünen vor (letztere darf ja Pascal nicht 😉 Pascal übernimmt dafür die CDU. In der vorherigen Episode hatten wir ja bereits SPD (die durfte ja Philip nicht), AfD und FDP.

In dieser Episode: News

Das Ärzteblatt hat eine doch recht nette Übersicht gemacht welche Gesetzesvorhaben es in der vergangenen Legislaturperiode gab (LINK)

Es gibt neues zum Umzug der EMA. Donald Tusk hat den Zeitplan getwittert (LINK) und insgesamt haben sich 19 Städte beworben (LINK)

Wir wussten es alle: Wer mehr Kaffee trinkt lebt auch länger. 😉 (LINK)

Wir greifen die gerade entstandene Diskussion um das Heilpraktiker(un)wesen auf und versprechen darüber mal noch ausführlicher zu berichten. (LINK 1 | LINK 2 | LINK 3)

Wahlprogramme – Kurzinfo

Übersichten zu “Gesundheit in den Wahlprogrammen” sind auch hier zu finden: LINK 1 und LINK 2

Zu empfehlen auch:
Wahl-O-mat (startet aber erst am 30. August 2017) | Mischung aus Wahl-O-Mat und Abgeordnetenwatch: DeinWal.de, der Sozial-o-mat der Diakonie oder auch u.a. von der apoBank der Im-Puls Gesundheit.

Wahlprogramme der heutigen Episode

Die Linken – Die Zukunft für die wir kämpfen
CDU – Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.
Die Grünen – Zukunft wird aus Mut gemacht 

Medizinmurks der Woche: PPIs die Zweite

Eine Ergänzung zum Medizinmurks aus gmp#04:  im Sommer wurde im BMJ Open eine Studie zu PPI und erhöhter Sterblichkeit veröffentlicht (LINK) und wurde prompt u.a. durch den Spiegel aufgegriffen, der in der Printausgabe vom 08.07. “Tödliche Tabletten” titelte. Und nun? Alles Quatsch? PPIs absetzen? Nicht wirklich, die Studie erlaubt keine Aussagen zur Kausalität, als Kohortenstudie kann sie nur Korrelation belegen. Außerdem: die Todesursachen sind unbekannt, confounding by indication kann eine Rolle spielen, Schweregrade von Nebenerkrankungen sind nicht erfasst und ein paar andere Mängel finden sich noch.

Feedback

Welche Themen wünscht ihr Euch für den Medizinmurks? Pascal stellt folgende Themen zur Auswahl:

  • Therapie von Obstruktiver Schlafapnoe (OSAS)
  • Genom-Sequenzierung und die Folgen für Diagnostik und Therapie
  • Update zur Therapie von Schlaganfall-Gerinnseln
  • Antibiotika – wie lange muss man die einnehmen?
  • Vitamin D – Hype oder Heilung?
  • PSA-Screening. Was nutzt das eigentlich?

Kontakt am besten direkt an Pascal:
Email: pascal@gesundheitmachtpolitik.de 
Facebook | Twitter: @nohl-deryk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.